Die Stadtentwässerung finanziert sich, indem sie alle Kosten auf die Benutzer der Einrichtung verteilt. Maßstab für diese Verteilung ist der verbrauchte m³ Frischwasser für die Schmutzwasserbeseitigung oder der m² befestigte und bebaute Fläche für die Niederschlagswasserbeseitigung.

Seit dem 01.01.2019 gelten für die Benutzer der Schmutzwasserbeseitigung folgende Gebührensätze: 

Grundgebühr  =135,-- EUR /Berechnungseinheit 
   (Wohnung oder Kleingewerbe)
Benutzungsgebühr =   2,45 EUR/m³ Schmutzwasser 


Für Großgewerbe und die dezentrale Entwässerung gibt es spezielle Gebührensätze, diese können Sie unserer Übersicht oder der Entgeltsatzung entnehmen.

 

Seit dem 01.01.2019 gilt für die Benutzer der Niederschlagswasserbeseitigung folgender Gebührensatz:

Benutzungsgebühr           =  0,59 EUR/m² bebaute oder befestigte Fläche


Erläuterungen zur Flächenermittlung finden Sie in unserer Info-Broschüre